gefüllte Paprika – vegetarisch, einfach und lecker

Sonntag, 19. Januar 2014

Ein Nomnom, das ich immer wieder gerne mache, weil es 1. super lecker ist und 2. sehr schnell zubereitet ist.








































Die Paprika schneidet ihr einfach längs durch, entfernt das überflüssige Innenleben und gebt sie in eine Auflaufform, die ca. zu einem Zentimeter mit Gemüsbrühe gefüllt ist.

Für die Füllung für 4 Paprikahälften verrührt ihr einfach:

  • 250g Frischkäse (körnig, normal oder light, ganz egal)
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Gewürze nach Belieben
Oben drauf kommt dann noch ein bisschen Reibekäse oder Mozzarella. Dann das Ganze für ca. 30 Minuten in den Ofen bei 200 Grad.
Dazu gibt es bei uns öfter Reis (:

Die Veganer unter euch können den Frischkäse sicher auch mit einem Soja-Frischkäse ersetzen. 

Guten Appetit 

Kommentare:

  1. ooh lecker, ich mag das auch gerne. Wir machen die immer mit Reis und Ziegenkäse :)

    AntwortenLöschen
  2. Yummy <3 Ich liebe gefüllte Paprika! Ich kann dir auch Reis mit geraspelten Möhren als Füllung empfehlen :)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    *eleonoras blog*

    AntwortenLöschen