Gebratene Udon-Nudeln und Edamame [Pati kocht]

Sonntag, 10. Juli 2016


Heute gibt es mal etwas ganz Außergewöhnliches auf meinem Blog, nämlich ein Rezept. Denn wenn es etwas gibt, das ich noch mehr mag als Make-Up, dann ist es definitiv Essen!

Gestern waren wir nach einiger Zeit mal wieder in unserem Asia-Markt des Vertrauens und haben uns gut mit verschiedensten Dingen eingedeckt. Zum Abendessen gab es dann bei uns gebratene Udon-Nudeln mit Gemüse und dazu Edamame.
Weil das wirklich super einfach geht und richtig lecker war, möchte ich das Rezept gerne mit euch teilen! ^-^
Das ist jetzt natürlich kein authentisch asiatisches Gericht, aber das war auch nicht mein Anspruch. Für das Hauptgericht benötigt ihr folgendes:


Zuerst bereitet ihr die Udon-Nudeln so zu, wie es auf der Packung beschrieben steht. Meistens werden sie einfach nur für 2-3 Minuten gekocht.
Währenddessen könnt ihr schon mal die Zwiebel kleinschneiden und scharf in der Pfanne mit Sesamöl anbraten. Wenn die Udon-Nudeln fertig sind, dann lasst ihr sie kurz abtropfen und bratet sie zusammen mit den Zwiebeln an. Auch die Sojasprossen kommen dazu und werden gebraten. Dazu habe ich Sojasoße, die bei mir nie fehlen darf und etwas Fischsoße gegeben.
Nun könnt ihr den Koriander und die Frühlingszwiebeln klein schneiden (nicht mitbraten!) und die Avocado vorbereiten. Ich schneide sie gerne in Streifen, aber Würfel gehen natürlich genauso gut.
Wenn ihr zufrieden mit dem Anbratungsgrad (gibt es sowas? :D) seid, dann könnt ihr alles in einer Schüssel anrichten. Zum Schluss kommt noch etwas schwarzer Sesam über alles drüber. Ihr seht es ist ein wirklich einfaches und schnelles Gericht, das beliebig abgeändert werden kann.


Die Zubereitung der Edamame ist sogar noch einfacher (an dieser Stelle Danke an Hannah für den Tipp!). Ihr braucht dazu gefrorene Edamame aus dem Asia-Markt und gebt sie einfach für ca. 8 Minuten in kochendes Salzwasser im gefrorenen Zustand. Dann lasst ihr sie abtropfen und gebt etwas Meersalz darüber – fertig!

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das Gericht mal nachkocht!
Interessieren euch generell Rezepte?

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hast du die Nudeln auf dem Bild versteckt? Sehe nichts davon :(
    Aber Udon sind lecker, Edamame ist lecker, die ganzen anderen Zutaten auch, deshalb wird das Gericht auch super sein. Super, dass du dich getraut hast Fischsoße zu verwenden. Die gehört bei uns zuhause fast überall mit rein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Bild ist etwas unglücklich geraten, weil ich so viele Kräuter über die Udon-Nudeln gegeben hab' – aber ich verspreche, dass da welche waren :D
      Ich verwende erst seit Kurzem Fischsoße, aber die bringt echt das gewisse Etwas in die Gerichte, finde ich (:

      Löschen
  2. Sieht mega aus! Gerne mehr davon (:

    AntwortenLöschen